SCHREIBEN SIE UNS info@mgh-germering.de
RUFEN SIE UNS AN 089 8 40 53 58
FREIWILLIGEN-BÖRSE

AKTUELLES

Print Friendly, PDF & Email

AKTUELLES

Freuen sich wieder auf viele Besucher: Leonie Seyfried (Café Zenja), Sabine Brügel-Fritzen (Sozialdienst Germering e.V.) und Vera Greif (Filmexpertin))

Film & Genuss für Senioren

Gemeinsam einen Film anschauen, miteinander ins Gespräch kommen und danach noch lecker zusammen essen – das ist das Konzept des erfolgreichen Sozialdienstprojekts „Film & Genuss für Senioren“. 1 x pro Quartal werden ausgewählte Filme im MGH Zenja gezeigt. Als nächstes auf dem Programm steht eine Tragikomödie aus der Schweiz (nähere Infos im Büro des Sozialdienstes). Im Anschluss gibt es ein gemeinsames Abendessen im Café Zenja.

MEHR LESEN

"Die Sache mit dem Stress" Vortrag von Psychiaterin und Psychotherapeutin Dr. med. Elisabeth Schmölz

Die Sache mit dem Stress

Im Rahmen des Bildungsprogramms der Germeringer Insel ehrenamtlich/freiwillig tätiger Bürger*innen hielt die Germeringer Psychiaterin und Psychotherapeutin Dr. med. Elisabeth Schmölz einen Vortrag zum Thema Stress.

MEHR LESEN

Christine Salzgeber, Leiterin der Selbsthilfegruppe ECHO - Tinnitus

Tinnitus im Ohr: Selbsthilfegruppe ECHO

Mit dem Begriff „Tinnitus“ bezeichnet die medizinische Fachsprache Geräusche, die man gemeinhin „Ohrgeräusche“, „Ohrensausen“ oder „Ohrenklingeln“ nennt. Das unangenehme Geräusch im Ohr kann unterschiedliche Ursachen haben und belastet stark das alltägliche Leben. Resignation, Stress und Angst sind die Folge.

MEHR LESEN

Selbsthilfegruppe

Neue Selbsthilfegruppe für Adipositas-Patienten mit bariatrischer Operation

In der neuen Selbsthilfegruppe “SHG 2.0 – durch dick und dünn” treffen sich Adipositas-Patienten, welche nach einer bariatrischen Operation sehr viel an Körpergewicht verloren haben. Mit der Operation und dem enormen Gewichtsverlust verbessert sich im Allgemeinen die Gesundheit und das Lebensgefühl der Patienten wesentlich. Begleiterkrankungen wie Diabetes und Bluthochdruck müssen nicht mehr medikamentös behandelt werden.

MEHR LESEN