SCHREIBEN SIE UNS info@mgh-germering.de
RUFEN SIE UNS AN 089 8 40 53 58
FREIWILLIGEN-BÖRSE

KULTUREN-MITTLER – LEICHTE SPRACHE

Print Friendly, PDF & Email

Asyl-Bewerber in Germering

Asyl-Bewerber sind Menschen,

die aus einem anderen Land kommen.

Weil dort zum Beispiel Krieg ist.

Dann möchten die Menschen aus ihrem Land weg.

Diese Menschen fragen dann

nach Asyl in einem anderen Land.

Das heißt:

Sie wollen in einem sicheren Land leben.

So lange bis es in ihrem Land wieder sicher ist.

 

Seit ein paar Jahren gibt es immer mehr Asyl-Bewerber.

Das ist eine große Aufgabe für ganz Deutschland.

Also auch für Bayern.

In Germering gibt es sehr viele Asyl-Bewerber.

In den letzten Monaten ungefähr 6-mal so viele wie vorher.

 

Mehr Information:

Es gibt in Germering ungefähr 450 Asyl-Bewerber

und Asyl-Bewerberinnen.

Im Moment sind 420 Asyl-Bewerber in 3 Heimen untergebracht.

In der Industrie-Straße wurde die neue Asyl-Unterkunft gebaut.

Die war im August 2016 fertig.

Dort haben 150 Asyl-Bewerber Platz.

Helfer haben zu viel Arbeit. Und zu wenig Zeit.

Viele Bürger helfen freiwillig mit.

Doch die Asyl-Sozial-Beratung und die Stadt

haben sehr viel Arbeit mit den Asyl-Bewerbern.

Es gibt vor allem Probleme mit der Sprache.

Es gibt zwar freiwillige Übersetzer.

Aber auch die haben nicht so viel Zeit.

Und die Übersetzer haben eine andere wichtige Aufgabe:

Sie sollen Asyl-Bewerber mit festem Wohnsitz.

Das bedeutet: Die Asyl-Bewerber bleiben sicher in Germering.

 

Unterstützung und Verstehen

Es gibt seit April 2016 die Kulturen-Mittler.

Das sind 2 Mitarbeiter die in der Woche arbeiten:

Sie helfen den Asyl-Bewerbern.

 

Sie zeigen ihnen, was in Deutschland wichtig ist:

  • Welche Rechte die Menschen in Deutschland haben
  • Welche Gesetze es in Deutschland gibt
  • Wie leben alle Menschen in Deutschland
  • Was beim Zusammen-Leben wichtig ist

 

Das soll auch eine Hilfe für die Arbeit der Freiwilligen sein.

Und eine Hilfe für die Arbeit der Stadt.

Die Kulturen-Mittler arbeiten in verschiedenen Einrichtungen.

Zum Beispiel:

  • Bei der Germeringer Tafel
  • Bei der Germeringer Insel
  • In der Kleider-Kammer
  • Im Rathaus Germering
  • Im Landrats-Amt Fürstenfeldbruck

 

Dort beraten Sie alle Mitarbeiter.

Sie sind auch als Übersetzer dort.

Die Unterstützung der Kulturen-Mittler ist für alle sehr wichtig.

STADT GERMERING

im Mehrgenerationenhaus „Zenja“ – Zentrum für Jung und Alt

PLANEGGER STR. 9
82110 GERMERINGINTEGRATION UND MIGRATION
FACHKRAFT FÜR INTEGRATION
DR. MANUEL LEUPOLD
TEL.: 089 – 89 419 – 240
FAX: 089 – 89 419 – 255
E-MAIL: MANUEL.LEUPOLD@GERMERING.BAYERN.DEÖFFNUNGSZEITEN:
DI 13 – 18 UHR, MI 8 – 13 UHR, DO 8 – 17 UHR, FR 8 – 12 UHR

NEWSLETTER ABONNIEREN

Kein Spam. Einfache Abmeldung.